[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Es war ein langer Prozess und beide Seiten haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, doch Anfang Dezember war es so weit: Evi-Madalenko Stuhler, bisher als Gemeinderätin in der UW-14-Fraktion, erklärte ihren Austritt aus der Fraktion und ihren Eintritt zum Jahresbeginn in die SPD-Fraktion. Es zeichnete sich mit der Zeit immer deutlicher ab, dass die Gemeinsamkeiten mit den Sozialdemokraten stärker waren, als mit UW 14.  „Themen wie Naturschutz, Umweltschutz oder Integration haben  in meiner bisherigen Fraktion nicht den Stellenwert, den ich mir für mich, für unsere Umwelt und unsere Bürgerinnen und Bürger wünsche“, erklärte Evi Madalenko-Stuhler ihren Entschluss: „Mir wurde klar, dass ich bisher bei meiner Entscheidungsfindung im Marktrat  in den meisten Fällen der SPD-Fraktion näher stand als UW 14.“ Auch bezüglich der Situation der Verkehrsberuhigung in Dinkelscherben durch den Bau einer kompletten Umfahrung von allen Seiten könne sie die Haltung der Fraktion UW 14 so nicht mittragen, erläuterte sie weiter.

Veröffentlicht am 15.12.2017

Zwischen 20 und 30 Kilometer entfernt von Gundremmingen liegen die Orte des westlichen Landkreises Augsburg. Sie haben das Atomkraftwerk direkt vor der Haustüre, sind bei einem Störfall unmittelbar betroffen. Grund genug für neun SPD-Ortsvereine der Region, sich intensiv mit dem Thema „Super-Gau und dann?“ zu beschäftigen. Dass die Verantwortlichen damit einen Volltreffer gelandet hatten, zeigte sich schnell: Der Pfarrsaal in Dinkelscherben war bestens gefüllt, über 50 Personen wollten die Informationen von Experten hören und stellten viele Fragen.

Veröffentlicht am 02.07.2017

Das AKW in Gundremmingen.

Ein Unfall im Kernkraftwerk Gundremmingen, was bedeutet das für die Bürgerinnen und Bürger in der Region? Wie sicher ist der Atommeiler noch, wie laufen Abschaltung und Rückbau?  Was wäre, wenn der GAU eintritt, der größte anzunehmende Unfall? Angeblich tritt dabei kein radioaktives Material in die Umwelt aus. Und wenn es ein Super-GAU ist, was passiert dann? Werden die Bewohner evakuiert, dürfen Verstrahlte die Region verlassen? Was kann man dann noch essen, wer nimmt Flüchtlinge auf? 2021 wird Schluss sein in Gundremmingen, aber der Rückbau dauert dann noch viele Jahre. Ein Endlager für die Brennelemente ist noch immer nicht in Sicht. Sie werden in Gundremmingen zwischengelagert.

Veröffentlicht am 11.06.2017

Elf Teilnehmer, der harte Kern der Naturfreunde, machten sich bei strömenden Regen auf zur traditionellen naturkundlichen Exkursion des SPD-Ortsvereins Dinkelscherben, die dieses Mal in die Zusam-Aue zwischen Wollbach und Wörleschwang führte.

Veröffentlicht am 31.05.2017

Adelsried, Altenmünster, Diedorf, Dinkelscherben, Fischach, Gessertshausen, Horgau, Welden, Zusmarshausen – all diese Gemeinden liegen im Westen des Landkreises Augsburg und all diese Gemeinden haben einen SPD-Ortsverein. Sie eint ihre sozialdemokratische Gesinnung und die Erleichterung, dass es mit der SPD wieder aufwärts geht. Den Schwung, den Kanzlerkandidat Martin Schulz den Genossinnen und Genossen deutschlandweit beschert, wollen die neun Ortsvereine für ihre politische Arbeit nutzen.

Veröffentlicht am 26.04.2017

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.