[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Exkursion des SPD-Ortsvereins Dinkelscherben in den Schmeller Forst

Der Schmeller Forst ist als Mischwald ein waldbauliches Juwel, zumal im Fichten-dominierten Schwaben; das war die Meinung eines Teilnehmers an der Exkursion in den Schmeller Forst, zu dem der SPD-Ortsverein Dinkelscherben eingeladen hatte, inzwischen der dritten Begehung dieser Art.

Veröffentlicht am 02.08.2016

Die Wahlnachlese zu den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt war Thema der Monatsversammlung der SPD-Dinkelscherben.

Zunächst informierte der Fraktionsvorsitzende Reinhard Pentz zu den jüngsten Diskussionen und Entscheidungen im Gemeinderat. Er erläuterte den Stand der Planungen zur Turnhallensanierung und für das Bahnhofsgelände, sprach über die Haushaltsverhandlungen und ging ausführlich  auf die Entwicklungen beim Bau der neuen Wasserversorgung für Dinkelscherben ein.

Im Anschluss präsentierte der Ortsvereinsvorsitzende, Harald Mauch, Zahlen und Analysen zu den vergangenen drei Landtagswahlen. Die gestiegene Wahlbeteiligung aufgrund der konfliktreichen Debatte um die Flüchtlingsfrage nutzte vor allem der AfD. Die SPD musste in zwei Bundesländern drastische Verluste hinnehmen, gerade weil sie keine Alternative zur aktuellen Politik anbieten konnte oder wollte. Davon profitierte vor allem die AfD, die gerade auch von Arbeitslosen und Arbeitern überproportional gewählt wurde. Die Personalisierung des Wahlkampfes mit starken, authentischen Persönlichkeiten sicherte den Wahlerfolg der Grünen in Baden-Württemberg und der SPD in Rheinland-Pfalz. Der konservative Winfried Kretschmann und die starke Malu Dreyer waren ganz wesentlich für das Abschneiden Ihrer Parteien.

Mit der Vorstellung des Briten Jeremy Corbyn und des Amerikaners Bernie Sanders warf Harald Mauch zum Ende einen Blick ins Ausland. Beide verkörpern erfolgreich traditionell sozialdemokratische Positionen und begeistern gerade auch junge Wähler. Sie stehen für eine echte Alternative zur herrschenden Politik und weisen auch der SPD hierzulande den Weg, mit Authentizität und klaren politischen Programmen.

Veröffentlicht am 10.04.2016

Von links nach rechts: Otto Groß, Cino Zanardi, Ottmar Mayer, Reinhard Pentz

Zum Schafkopfturnier des SPD-Ortsvereins-Dinkelscherben zog es dieses Jahr zahlreiche Schafkopfer zum Vikari ins Gasthaus Zum Adler. Auch Kartler aus den Nachbargemeinden konnte der stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzende Reinhard Pentz in Dinkelscherben begrüßen. So wurde an sechs Tischen unter Turnierleiter Otto Groß um den Sieg und die Preise gekämpft. Nach sechzig spannenden und fairen Partien standen die Sieger fest: den ersten Platz errang Ottmar Mayer aus Zusmarshausen mit 143 Punkten, gefolgt von Cino Zanardi aus Fischach mit 86 Punkten. Nach dem gelungenen Abend waren sich Organisatoren und Teilnehmer einig, das Turnier auch im nächsten Jahr wieder zu veranstalten.

Veröffentlicht am 31.03.2016

Natur braucht Platz und Ruhe. Viel Platz ist für die Natur in der intensiv bewirtschafteten Flur Dinkelscherbens nicht mehr übrig. Es sind Wegraine, Straßenränder, Gewässerufer und nicht nutzbare Restflächen. Die Natur ist im Wortsinne an den "Rand gedrängt". Was sich dennoch in der Gemeinde an Wildpflanzen findet, zeigt der Gewässerbiologe Dr. Erik Mauch in einem Lichtbildervortrag des SPD- Ortsvereins Dinkelscherben und des Arbeitskreises Natur- und Umweltschutz im Unterbezirk. Er geht auch auf die Situation im Wald und an den wenigen Sonderstandorten, den naturgeschützten oder dem ökologischen Ausgleich gewidmeten Flächen, ein. Die Flora steht für die ganze Natur, denn wo Pflanzen stehen, finden sich auch die damit verbundenen Tiere. Die ungenutzten Flächen in der Flur und die Bäche gehören meist mit eigenen Flurnummern der Gemeinde. Was diese zu deren Erhalt und Förderung durch landschaftspflegerische Maßnahmen tun kann und sollte, wird an diesem Abend ebenfalls Thema sein. Denn vielen Bürgern ist die Natur nicht gleichgültig, sie bedeutet ihnen etwas, ist für sie Lebensqualität. Positive Merkmale in diesem Bereich erhöhen die Attraktivität des Ortes, auch für mögliche Neubürger. Der Vortrag beginnt am Donnerstag, 18. Februar, um 19 Uhr, im Pfarrzentrum Dinkelscherben, Auer Kirchweg 2.

Veröffentlicht am 16.02.2016

Unterbezirk; Pronold in Dinkelscherben :

Florian Pronold (4. v. links) war zu Gast in Dinkelscherben.

Niemals wird die SPD in Bayern aufgeben, im Gegenteil, weiter kämpfen und siegen! Den Zusammenhalt für die Wahlkämpfe heraufbeschwören und die Genossinnen und Genossen motiviert und selbstbewusst in die Wahlkämpfe führen, das wollte der Unterbezirkschef im Landkreis Augsburg, Roland Mair, mit dem Besuch von Florian Pronold in Dinkelscherben erreichen.

Veröffentlicht am 20.01.2016

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.