Genossen aus Dinkelscherben informieren sich über das Artensterben

Veröffentlicht am 05.09.2019 in Umwelt

Ende August fand in Bonn die Konferenz der Arten 2019 - Gemeinsam gegen das Artensterben statt. Unsere beiden Genossen Dr. Erik Mauch und Harald Mauch nahmen an der Konferenz teil.

Es ist nicht mehr wegzudiskutieren: global sterben massenhaft Arten aus. Das menschlich verursachte Artensterben ist schon lange Thema in Wissenschaft und bei Umweltinteressierten aber die dramatische Beschleunigung des Artensterbens in den letzten Dekaden hat nun auch die breite Öffentlichkeit erreicht. Auch in Deutschland und gerade in Bayern erreicht das Thema derzeit hohe Aufmerksamkeit. 

Mit dem Volksbegehren Artenvielfalt konnte in Bayern sogar ein großer politischer Erfolg gefeiert werden.

Bei der Konferenz konnten sich unsere beiden Genossen mit 200 anderen Interessierten aus Forschung, Naturschutz, Politik und Gesellschaft aus erster Hand in Vorträgen, Diskussionsforen und Workshops über den aktuellen Stand der Forschung zum Artenschwund informieren: was ist bekannt über den Artenverlust, wie hat sich die Landschaft und gerade auch die Landwirtschaft verändert, welchen Einfluss hat der Klimawandel und wie können "Bürgerwissenschaftler" helfen, Informationen zu sammeln, zu dokumentieren und auch Wissen zu Arten und zur Biodiversität weiterzutragen.

Die Veranstaltung machte vor allem wieder klar: der Artenschutz geht uns alle an, denn der Verlust der Artenvielfalt bedroht zusammen mit dem Klimawandel unser aller Lebensgrundlagen. Veranstaltungen wir die Konferenz der Arten zeigen, wie wichtig es ist, dass der Artenschutz die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit bekommt, die er dringend benötigt.

 

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.10.2019, 20:00 Uhr Monatsversammlung SPD-Ortsverein Dinkelscherben

25.11.2019, 20:00 Uhr Monatsversammlung SPD-Ortsverein Dinkelscherben

09.12.2019, 19:00 Uhr Jahresabschlussessen

Alle Termine

Bayern SPD

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD