Monatsversammlung Februar 2021

Veröffentlicht am 28.02.2021 in Ortsverein

Monatsversammlung SPD Dinkelscherben 22.2.2021

Erstmals in unserer Vereinsgeschichte konnte die Versammlung nicht im Gasthof Adler stattfinden. Wie so vieles, hat Corona dies vereitelt. Deshalb fand unsere Versammlung als online Konferenz via zoom statt.

Auf der TO stand:

  • Delegiertenwahl zur Bundestagswahl 2021
  • Kindergartenproblematik in Dinkelscherben
  • Haushaltslage
  • Windpark
  • Bahntrasse
  • In GR einzubringende Anträge 2021

Ortsvorsitzender Reinhard Pentz eröffnete die Sitzung mit einem Bericht über die Delegiertenversammlung zur Wahl unseres/r Kandidaten/in für die Bundestagswahl 2021. Auch diese Veranstaltung fand virtuell statt, moderiert von Fabian Wamser. Insgesamt 70 Delegierte, darunter R. Pentz und H. Feldbauer waren wahlberechtigte Teilnehmer. Zur Wahl standen Michael Haupeltshofer,ein 20jähriger Berufsoberschüler mit abgeschlossener Ausbildung zum Fachinformatiker und Heike Heubach, 41 Jahre, Industriekauffrau. Beide stellten sich den Delegierten in einer zehnminütigen Bewerbungsrede vor. Heike ist taubstumm und ihre Gebärdensprache wurde simultan übersetzt. Der Vorstellung schloss sich eine Fragerunde an, die beide gut bewältigten. Das Abstimmungsergebnis fiel eindeutig für Heike Heubach aus, deren Schwerpunkte Vereinbarung von Ökologie und Wirtschaft und Bildung und Teilhabe sind. Gleiche Bildungschancen für alle und gleiche Teilhabe für alleMenschen.

Reinhard berichtete dann noch über die angespannte Haushaltslage in Dinkelscherben mit den teilweise noch nicht kalkulierbaren Kosten zum Beispiel für die Kindergärten. Da eine Kindergartengruppe in Oberschöneberg wegen kurzfristiger Schließung des dortigen Kindergartens derzeitig notfallmäßig auf die anderen Kindergärten verteilt werden mußte, ist für die nahe Zukunft ein Kindergartenkonzept zu erarbeiten und ein Kostenplan zu erstellen. Zur Diskussion steht ein Kindergartenneubau und eventuell zusätzlich ein Waldkindergarten mit einer oder zwei Gruppen. Zudem ist kurzfristig eine Forderung des Wasserwirtschaftsamtes über € 500 000.- eingetroffen. Offensichtlich wird die Einrichtung eines Hochwasserschutzes noch in diesem Jahr begonnen. Vorgesehen waren die Bautätigkeiten für 2022/23.

Ich konnte über die Planung eines Windparks im Ettelrieder Forst wenig Auskunft geben.

 Auf der politischen Ebene hat sich bislang weiter nichts getan. Auch von der Firma Juwi gibt es zurzeit keine öffentlichen Aktivitäten. Gebildet hat sich eine Interessengruppe mit dem Namen Forum Energiewende Dinkelscherben Eine wachsende Gruppe Befürworter erneuerbarer Energie. In mehreren Online Konferenzen wurden die Möglichkeiten eines Bürgerwindparks erörtert. In die Diskussionsrunden konnte sich jeder Interessierte nach Anmeldung einloggen. Diskutiert wurde mit

Herr Prof.Dr. Kühl von der Uni Ulm, ein Mitglied der Scientists 4 Future referierte über die Ausmaße der Klimaerwärmung global und regional auf unsere Gegend bezogen. Viele Teilnehmer konnten dem spannenden und sehr informativen Vortrag entnehmen, dass zur Einhaltung einer Erderwärmung von weniger als 2 Grad sofort beginnend alle Anstrengungen unternommen werden müssten um den Anstieg von CO2 und Methan zu reduzieren. Nicht nur die globalen Folgen mit Dürre, Wassermangel, Anstieg des Meerespiegels etc. wären katastrophal. Auch in unserer Region würde die Trockenheit, Starkwinden,  Absinken des Grundwasserspiegels und den damit verbundenen Ernteausfällen große Probleme zeitigen. Die Trinkwasserversorgung wäre dann gefährdet. Und auch die massive Zuwanderung aus den Trockengebieten Südeuropas, des nahen Ostens und aus ganz Afrika und allen möglichen Überschwemmungsgebieten bliebe nicht ohne gravierende Auswirkungen auch bei uns.

In der Diskussion zum Ende der Monatsversammlung wurde auch noch gesprochen über den Stand der Bahntrasse. Dazu gibt es eine Information in der Gemeinderatssitzung am 2.3.21.

Einigkeit bestand auch darin, Anträge in den Gemeinderat einzubringen über vermehrte Transparenz der lokalen Politik und gemeindlichen Aufgaben und über Verbesserung der Energieeffizienz im Ort.

Reinhard Pentz wird die Termine für die Monatsversammlungen für 2021 festlegen und veröffentlichen in der Hoffnung, diese bald wieder im direkten Gespräch beim Vikari abhalten zu können. Sollte der lockdown anhalten, wird die nächste Versammlung wieder virtuell über zoom stattfinden

 

Bayern SPD

Unser neugewählter Landesvorstand SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD