SPD ist wie eine Familie

Veröffentlicht am 10.11.2015 in Ortsverein

Der Landtagsabgeordnete Herbert Woerlein (zweiter von links) mit Dinkelscherbener GenossInnen beim Neumitgliederempfang.

Eine Partei ist wie eine Familie. Zwar kann man sich seine Familie im Gegensatz zur Partei nicht selber aussuchen, aber ansonsten sind die Unterschiede nicht sehr groß. Man feiert zusammen, man streitet sich, man versöhnt sich, mal klappt es besser mit der Kommunikation untereinander, mal klappt es schlechter, aber man hält am Ende immer zusammen.

Und zum Zusammenhalt gehört es auch, dass man sich gut kennt. Dafür sorgt alle paar Jahre ein Familientreffen, bei dem die Neuen im Kreise ihrer Verwandten bzw. Genossinnen und Genossen willkommen geheißen werden: Neumitgliederempfang im Landkreis Augsburg. Auch der Ortsverein Dinkelscherben war mit dabei. Die Vorsitzende der SPD in der Marktgemeinde, Annette Luckner, konnte in den vergangenen Jahren das knallrote Parteibuch zehn neuen Mitgliedern überreichen, was für einen Ortsverein in dieser Größenordnung  durchaus beachtlich ist.

„Wir freuen uns sehr über Zuwachs in unserem Ortsverein, denn ohne neue Mitglieder kann unsere Partei nicht funktionieren und gerade auf kommunaler Ebene kann man als Sozialdemokrat etwas erreichen und Politik mitbestimmen“, sagte Luckner, die großen Wert auf den Zusammenhalt im Ortsverein legt und mit den Monatsversammlungen und Informationsveranstaltungen gemeinsam mit ihrer Vorstandschaft immer wieder versucht, Lust an Politik zu wecken. „Einer alleine kann nichts bewirken, es müssen sich Menschen zusammentun und dazu bietet die SPD allen die Gelegenheit“, pflichtete Harald Mauch, Luckners Stellvertreter, ihr bei. Er war übrigens einer derjenigen, die beim Neumitgliederempfang als Zuwachs in der Partei begrüßt werden konnten.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

09.12.2019, 19:00 Uhr Jahresabschlussessen

Alle Termine

Bayern SPD

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD