[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Themen aus Bürgergesprächen und aus unseren Informationsveranstaltungen :

Lokalpolitik

  • Verkehrstag mit Teilnahme von Polizei und Behörden, um vor Ort neuralgische Punkte und Vorschläge aus der Bevölkerung zu diskutieren. Erwerb eines mobilen Geschwindigkeitsmessgerätes (siehe eine der letzten Gemeinderatsitzungen), um es an wechselnden Stellen im Gemeindegebiet zu installieren. Wirkt meist einige Zeit, danach Standort wechseln.
  • Ortsbegehung im Hinblick auf ein behinderten- und seniorenfreundliches Dinkelscherben. Sukzessive Barrierefreiheit umsetzen, Fahrradfahrer mit einbeziehen.
  • Kommunales Energiemanagement (KEM): Information, Fördergelder dazu ausschöpfen Þ  Informationsveranstaltung, Bewusstseinsbildung
  • kommunalen Energiemanager installieren
  • Innenentwicklung vorantreiben in allen! Ortsteilen
  • Nahwärmeversorgung und innovative Energiekonzepte
  • Intelligente Stromnetze in Neubaugebieten (evtl. als Pilotprojekt über ReAL?)
  • Neue Wohnformen, Mehrgenerationenhaus?
  • Anreize zu Energieeinsparung bei Bürgern schaffen (konkret: Austausch Heizungspumpen u.a.)
  • Konzept für Straßennetz im Gemeindegebiet: langfristige Sanierung
  • Nachhaltige Beschaffung in der Kommune
  • Interkommunale Zusammenarbeit (Bsp. Innenentwicklung)
  • Engertshofen: Geschwindigkeitsbeschränkung
  • Zusambrücke: müsste sie nicht sofort abgerissen werden, wenn sie im Hochwasserfall zu einem bedrohlichen Hindernis werden kann?
  • Hundekotbehälter in Dinkelscherben, evtl. auch in Oberschöneberg und Anbindemöglichkeit für Hunde am Friedhof
  • Kinderbetreuung in den Ferien
  • Wasserspielplatz auf dem Festplatz samt Weidenzelt (siehe unser Vorschlag aus unserer Veranstaltung zu den Ortsteilbegehungen am 14.11.2013)
  • Mietwohnraum für Senioren, Alleinstehende, Mütter mit Kindern
  • Flächennutzungsplan den Bürgerinnen und Bürgern detailliert vorstellen
  • energetische Gemeindesanierung (Fördergelder) und intelligente Stromnetze
  • individuelles ehrenamtliches Personen-Beförderungssystem im Gemeindegebiet zwischen den Ortsteilen und dem Hauptort, aber auch von Baumgärtle Ost zum Bahnhof
  • Bürgerhaushalt/Bürgerbudget zumindest in Teilbereichen, z.B. Zuschüsse an Vereine
  • Querungshilfen für die B 300, Markt- und Augsburger Straße und Bahnhofstraße
  • Flächenmanagement, Nachverdichtung, alternative Geldanlagen, z. B. Bürgergenossenschaften
  • Bürgerwerkstatt für den Bahnhof (dort ist keine Toilette und kein Telefon) - was passiert mit den beiden Bürgerwerkstätten zum Rathausstadel und zum Kapellenumfeld in Neuhäder?
  • Ortsentwicklung
  • Transparenz und Information (Homepage und Reischenaublatt)
  • Bushaltestellen: Prüfung, ob alle am richtigen Ort, ob ausreichend, alle Überdachung  etc.
  • Grünenbaindt: Risse in der St.-Leonhard-Straße
  • Baumgärtle Ost: Befestigung der Randstreifen
  • Tempo 30-Schild fehlt, wenn man von Au oder über den Berg von Steinekirch nach Dinkel reinfährt
  • Ettelried: S-Kurve Ortsmitte, PKW und LKW fahren über Gehweg und zu schnell
  • Rasenmäher für Sportplätze, wer zahlt, wer mäht ...?
  • Spielplätze in allen Ortsteilen, keine Schaukeln oder Sandkästen, sondern zeitgemäße Formen, extra Spielplatz für Kleinkinder (unter 3 Jahre), Spielplatz südlich der Bahnlinie in Dinkelscherben
  • sichere Verbindungen der Fahrradfahrer von den Ortsteilen nach Dinkelscherben: Radwegekonzept örtlich und überörtlich (Richtung Ustersbach, Kutzenhausen)
  • Sitzmöglichkeiten an exponierten Stellen, mit Rückenlehnen
  • Radweg von Zus nach Dinkel endet in Dinkelscherben an der Tankstelle, gefährlich, weil Radler unvermittelt auf die Straße fahren, Radfahrer als Verkehrsteilnehmer besser berücksichtigen
  • Bepflanzung an der Verkehrsinsel und anderen Orten
  • Öffnungszeiten der Kindergärten flexibel genug? Schule freitags keine Betreuung am Nachmittag - zeitgemäß?
  • Umkleideschnecken auf den Liegewiesen im Freibad (heuer wird das Freibad 50 Jahre alt), Sonnensegel am Kinderbecken
  • Fahrradständer am Bahnhof beleuchten
  • offizieller Dank für ehrenamtliche Hilfe der Bürgerinnen und Bürger
  • Spielstraßen
  • Randstreifen an der Ustersbacher Straße beim Neukauf und Festplatz ordentlich herrichten
  • öffentliche Toilette
  • Parkverbot vor Rathaus
  • Mittagessen in der Schule auch für Kinder, die nicht in die Nachmittagsbetreuung gehen
  • Friedhofsgebühren
  • Preise für Baugrundstücke
  • Lösung für baufällige Gebäude, die vor sich hingammeln
  • Ensembleschutz in Grünenbaindt als Chance sehen, nicht nur als Schaden; Þ  Informationsveranstaltung, Bewusstseinsbildung
  • Tonnagenbegrenzung für Ortsdurchfahrt Au
  • Bühlweg Tempo 30 (Abkürzung zum Bahnhof), gleiches Spielangerstraße, ist Abkürzung für Anrieder
  • von Oberschöneberg herein fahren die PKW viel zu schnell, Problem für Montessori-Schüler, die zum Bahnhof müssen
 

- Zum Seitenanfang.