Unsere Sicht zur Podiumsdiskussion

Veröffentlicht am 02.03.2014 in Wahlen

Schade, dass sie nicht stattfindet.

In der Augsburger Allgemeinen wurde die Diskussion um die abgesagte Podiumsdiskussion der Bürgermeisterkandidaten unserer Meinung nach unnötigerweise „befeuert“, obwohl wir uns gegenüber der AZ sehr mit Informationen zurückgehalten haben. Um die Gerüchteküche nicht weiter anzuheizen, möchten wir hier die Sicht des SPD-Ortsvereins darlegen:

Wir standen einer Podiumsdiskussion mit allen Bürgermeisterkandidaten immer offen gegenüber. Zu keinem Zeitpunkt haben wir uns gegen die Veranstaltung ausgesprochen oder versucht, in irgendeiner Form unredlichen Einfluss auf diese zu nehmen oder sie gar zu verhindern! Der erste Moderator, der für die Veranstaltung vorgeschlagen worden war, war für uns und eine weitere Gruppierung inakzeptabel. Aufgrund seiner öffentlichen Äußerungen zur politischen Landschaft in Dinkelscherben und seiner „politischen Vergangenheit“ in Dinkelscherben hielten wir ihn für nicht neutral. Um die Diskussion trotzdem zu ermöglichen haben wir als SPD drei Personen vorgeschlagen (alle erfahren in der Moderation und nach unserem Wissen keiner der Gruppierungen verbunden), darunter ein Dinkelscherbener. Auf diese Person einigten sich dann alle Beteiligten – von den anderen Gruppierungen kamen keine weiteren Vorschläge für einen Moderator.

Bei einer mehrstündigen Vorbesprechung der Kandidaten (Peter Kraus, der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler, ließ sich vertreten) mit dem möglichen Moderator wurde alles soweit festgezurrt, dass eine Podiumsdiskussion hätte stattfinden können. Bis zu diesem Zeitpunkt ließen sich die Freien Wähler für die Rückmeldungen (alles lief der Einfachheit halber per Mail) immer so viel Zeit, dass es für die Terminierung der Veranstaltung schon sehr eng wurde. Alles schien in „trockenen Tüchern“, da erhielten wir von Peter Kraus eine E-Mail, in der wir gefragt wurden, ob die SPD in irgendeinem Verhältnis zum Moderator stünde. Dann wurde plötzlich ein neuer Moderator vorgeschlagen (es wurde Befangenheit des bisherigen Moderators unterstellt) und schlussendlich kam man mit der Sprache heraus: In einem mindestens zwei Jahre alten Papier des SPD-Ortsvereins (gekennzeichnet als Ideensammlung und für den internen Gebrauch) stand der Name des Moderators als möglicher Kandidat für eine Gemeinderatsliste. Er war aber unseres Wissens nach nie von uns kontaktiert worden und der Moderator war auch nur einem aus der Gruppe derer bekannt, die mit der Listenaufstellung in der SPD befasst waren. Dieser allerdings hatte danach nur noch wenig mit der Liste zu tun und der Moderator steht heute eben auch nicht auf der Liste der SPD. Wir hatten daran überhaupt nicht mehr gedacht und sind uns keiner Schuld bewusst.

Was uns allerdings sehr verärgert hat, ist die Vorgehensweise von Peter Kraus. Die Frage hätten wir nämlich auch am Telefon klären können oder sogar im persönlichen Gespräch, schließlich trifft man sich nach Gemeinderatssitzungen noch zum Ratsch beim Vikari oder im Dinks. Wir hätten nach einem persönlichen Gespräch sicher auch einen anderen Moderator akzeptiert. In uns hat die Vorgehensweise allerdings den Verdacht erhärtet, dass eine solche Podiumsdiskussion unbedingt verhindert werden sollte.

Das klingt alles sehr kompliziert für Außenstehende. Wir sehen keinen Grund für eine Rechtfertigung, doch der Artikel in der AZ, der Kommentar einen Tag später und die Gerüchteküche in Dinkelscherben haben uns veranlasst, diese Stellungnahme zu veröffentlichen. Sollten Sie weitere Fragen dazu haben, so wenden Sie sich gerne an eines unserer Vorstandsmitglieder oder an unsere Bürgermeisterkandidatin Annette Luckner. Wir informieren Sie gerne, haben nichts zu verbergen und an einer Podiumsdiskussion hätten wir gerne teilgenommen.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.10.2019, 20:00 Uhr Monatsversammlung SPD-Ortsverein Dinkelscherben

25.11.2019, 20:00 Uhr Monatsversammlung SPD-Ortsverein Dinkelscherben

09.12.2019, 19:00 Uhr Jahresabschlussessen

Alle Termine

Bayern SPD

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD