Ortsteilbegehungen


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Gute Aussicht auf Oberschöneberg

Wer einen wunderschönen Blick auf Oberschöneberg haben will, muss hinter Saulach den Berg hinauffahren und dort still genießen. Man sieht von der „Hohen Reute“ weit ins Land hinein und dieser Ausblick ist wirklich herrlich. Dafür blieb allerdings bei der Ortsteilbegehung der SPD-Dinkelscherben in Oberschöneberg, Saulach, Stadel, Reischenau und Siefenwang keine Zeit, das Programm in Dinkelscherbens größtem Ortsteil war zu umfangreich. Zu Beginn zog die Ortsvereinsvorsitzende Annette Luckner eine positive Zwischenbilanz der bisherigen Begehungen und bedankte sich bei allen Beteiligten: „Wir waren schon in Breitenbronn, Grünenbaindt, Fleinhausen und Ried und überall konnten wir nach unserer Wanderung noch ins Vereinsheim zum gemütlichen Ausklang, was uns sehr wichtig ist, um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen.“ Wenn im kommenden Jahr alle Ortsteile besucht worden sind, ist eine Abschlussveranstaltung geplant, um die Ergebnisse zusammenzutragen und die Eindrücke, auch fotografisch, vorzustellen. In Oberschöneberg und den Weilern drumherum kam, wie so oft, die Frage nach Baugrund auf. An einigen sehr schönen unbebauten Grundstücken mitten im Ort liefen die Teilnehmer vorbei, doch diese scheinen unverkäuflich zu sein. „Das Thema haben wir immer wieder, die Gemeinde hat das Problem erkannt und arbeitet mit Nachdruck daran“, erklärte Annette Luckner, was Gemeinderat Rainer Seibold und Ortssprecher Jürgen Christophel bestätigten. Die beiden hatten zusammen die Führung der Gruppe übernommen. Das Bushäuschen in der Kaltenburgerstraße, optisch nicht gerade ein Leckerbissen, soll erneuert und Richtung Friedhofsmauer verschoben werden. Das ist beschlossene Sache. Ganz so einfach ist es mit zwei denkmalgeschützten Häusern im Ortskern von Oberschöneberg nicht. Sie verfallen immer mehr, der Denkmalschutz lässt einen Abriss nicht zu, die Sanierung müssten die Besitzer bezahlen. Da ist guter Rat teuer, genauso wie bei der Friedhofsmauer Breitenbronn und der Kapelle in Grünenbaindt –beides ähnlich gelagerte Fälle und bisher keine Lösung in Sicht. Doch gibt es auch gute Beispiele im Gemeindegebiet von Dinkelscherben, an denen sich zeigen lässt, was Sanierungen bewirken können. Ein Beispiel steht in Saulach, die dortige Kapelle. Es lohnt sich, mal einen Blick hineinzuwerfen. Und danach kann man gleich den kurzen Anstieg zur „Hohen Reute“ in Angriff nehmen, denn wie gesagt, der Ausblick von dort ist ein echter Genuss.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

25.11.2019, 20:00 Uhr Monatsversammlung SPD-Ortsverein Dinkelscherben

09.12.2019, 19:00 Uhr Jahresabschlussessen

Alle Termine

Bayern SPD

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD